Teile deine Beiträge mit der Community.
Teile deine Beiträge mit der Community.
Upload Video Upload Galerie Sexgeschichte
Einverstanden
Diese Webseite nutzt Cookies.Mehr Infos
?
Die besten Unterwerfen (Devot) Videos und Bilder von deutschen Amateuren

Wenn es um BDSM geht, ist Unterwerfen (devot) ganz automatisch ein Teil des Ganzen. Das Gegenstück zu Menschen, die sich unterwerfen (devot) sind dominante, also tonangebende Männer oder Frauen. Die Möglichkeiten, wie sich unterwerfen (devot) in der Pornografie zeigen lässt, sind sehr vielfältig. In sehr vielen Fällen ist unterwerfen (devot) in ein entsprechendes Rahmenprogramm eingebaut. Eine dominante Dame oder ein ebensolcher Herr lässt sich dann in passender Kulisse, zum Beispiel in einem Domina-Studio, von einer Zofe oder einem Diener bedienen. Ein solcher Dienst kann zum Beispiel bedeuten, nackt beziehungsweise in sexy Dessous zu putzen, die Herrschaft mit Speisen und Getränken zu bedienen oder eine Massage durchzuführen. Insbesondere die Füße lässt sich eine Domina meistens sehr gerne von liebevollen Händen bearbeiten. Manchmal kommen dabei nicht nur die Hände zum Einsatz, sondern auch der Mund. Dieser gleitet lustvoll an den Absätzen der Stilettos entlang, um dann die mit Nylons sexy bestrumpften Beine nach oben zu fahren… Wie weit jemand, der unterwerfen (devot) zu seinen Vorlieben zählt, ins Lustzentrum der Dame oder des Herren vordringen darf, ist natürlich immer eine Sache des Einzelfalles.
Es gibt aber durchaus einige Damen oder Herren, die sich eine orale Befriedigung nicht nur gerne gefallen lassen, sondern diese sogar einfordern. Dann pressen sie den Kopf des Lustdieners kraftvoll in den eigenen Schritt, bis ihm oder ihr beinahe die Luft wegbleibt. Aber das gehört zum Unterwerfen (devot) dann einfach dazu. Genau wie das Aufnehmen von Körperflüssigkeiten, wenn es denn gewünscht wird – ob es sich nun um Sperma oder um Natursekt handelt.
Unterwürfige Kerle oder Girls ziehen ihre Lust daraus, ihrem Gegenüber aufopferungsvoll zu dienen. Das muss allerdings nicht zwangsläufig etwas mit Schmerzen zu tun haben, wenngleich es in dieser Hinsicht Schnittmengen gibt. Trotzdem ist nicht jeder Masochist auch devot und nicht jede unterwürfige Frau ist gleichzeitig schmerzgeil. Am besten findest du die Unterschiede zwischen beiden selbst heraus, indem du dich durch die passenden Bilder oder Videos klickst. Manchmal kannst du auf den ersten Blick erkennen, wer zum Unterwerfen (devot) in der Szene mitspielt: Ein Halsband oder ein passendes Tattoo zeichnet viele submissive Geschöpfe nicht nur für die dominanten Herrschaften, sondern auch für die Kamera eindeutig aus.